Autor: andree

«Sex, Tiere, Politik»

Eine Ausstellung von MIKE SPIKE FROIDL

Mike Spike Froidl findet, dass diese drei Worte passen sehr gut zusammen.

Wollen Politiker immer sexy sein – und scheitern daran?
Soll man Politik immer tierisch ernst nehmen ?
Machen potente Bauern für oder gegen ihre Tiere Politik ?
Mike Spike Froidl präsentiert seine neuen erotischen Arbeiten im Mopia mit furioser Technik und mit Humor.

Mike Spike Froidl, Künstler, Flexhead und Gentlemen, lebt und arbeitet seit 1998 in Berlin. Er studierte bei Robin Page auf der Kunstakademie München, den er 1985 erstmals den Bart blau färbte und Professor Page behielt den Bart seit 1988 durchgängig atlantikblau als Fluxus- Kunstikone «Bluebeard» bis an sein Lebensende (2015). M.S.Froidl wird auch deshalb Don Chaos genannt, weil er 1992 in Ritterrüstung als „ Don Chaos de la Nada“ als moderner Don Quichote ganze 5 Wochen durch Spanien zog. Auch mit den Chaostagen in den 80er und 90er Jahren wird er in Verbindung gebracht. 1998 war er zur Bundestagswahl als Aussenminister für eine Hedonistische Partei im Schattenkabinett aufgestellt – diese bekam immerhin über 35.OOO Stimmen. Mike Spike Froidl „Don Chaos“ tritt sowohl als radikaler Polit-Maler , als auch erfrischender Filmemacher und als Buchautor in Erscheinung.

«Die unvergleichbare Qualität von Mike Froidls Kunst begründet sich in der sehr eigenen Kombination von fernöstlichen und westlichen Kunsttraditionen.
Zudem unterwirft sich Froidl einem übergeordnetem Zweck, der politischen Agitation, der er seine Werke beisteuert, allesamt aktuelle Kommentare zu politischen und gesellschaftlichen Ereignissen, Katastrophen, Missständen.“

www.mike-spike-froidl.de

Vernissage: Donnerstag, den 4. April 2024 von 20:00 Uhr bis 24:00 Uhr in Edi’s Weinstube, Stüssihofstatt 14 in Zürich.

Freitag, den 19.04.2024 zeigen wir den neuen Film des Künstlers «Als wir Schlingensief am Wolfgangsee schlugen!» und als Vorfilm «Arbeit ist scheisse!» im Kino Stüssihof um 21:00 Uhr. Der Künstler wird anwesend sein.

Ausstellung: 05. April bis 29. Mai 2024, Montag bis Donnerstag, 14:00-24:00 Uhr, Freitag & Samstag 14:00-02:00 Uhr und Sonntag 14:00-21:00 Uhr.

mike spike froidl
Porninart

Museum of Porn in Art präsentiert: «Nudes 21-23 / Preview Intimacy & Identity Series» eine Ausstellung von GIULIANO TOSI

Das Museum of Porn in Art (MoPiA) in Edi’s Weinstube präsentiert vom 14. Dezember 2023 bis zum 08. Februar 2024 eine sorgfältige Auswahl der Werke des Künstlers Giuliano Amedeo Tosi aus Bern. Tosis künstlerische Reise durch Instagram hat Grenzen erweitert und eine engagierte Community um seine Arbeit geschaffen. Sein Werk erkundet die Nacktheit und intime Szenen und hat trotz Zensur und Herausforderungen in den Schweizer Medien intensive Diskussionen hervorgerufen.

*Ausstellungskonzept @Edi’s Weinstube*

Die Ausstellung «Nudes 21-23 / Preview Intimacy & Identity Series» im MoPiA zeigt drei Phasen von Tosis Entwicklung in der Aktmalerei seit 2021 und gibt eine Vorschau seiner neuesten Werke:

1. *Phase*

– Serie «Eleven»: Aktmodelle in farbenfrohen Wohnräumen und alltäglichen Umgebungen.

2. *Phase*

– Realistischer Fokus auf den menschlichen Körper, ohne Gesichtszüge. Entstanden 2022 in Zürich und Italien.

3. *Phase*

– Inspiriert von Modefotografie, zeigt sie dunklere und reduzierte Darstellungen des Körpers sowie Gesichter und dynamische Szenen.

*Vorschau zur Serie Intimacy & Identity*

Fünf Bilder der Serie wurden für die Ausstellung ausgewählt und fungieren als Premiere und Teaser des Gesamtkonzepts. Die Serie selbst besteht aus zwanzig einzigartigen Gemälden, die in vielfältige sexuelle Welten eintauchen und die Vielfalt der Erotik und Geschlechter feiern.

www.giulianotosi.com

Vernissage: Donnerstag, den 14. Dezember 2023 ab 20:00 Uhr in Edi‘s Weinstube.

Ausstellung: 15. Dezember 2023 bis 07. Februar 2024, Montag bis Donnerstag von 14:00 bis 24:00 Uhr, Freitag & Samstag von 14:00 bis 02:00 und Sonntag von 14:00 bis 21:00 Uhr.

www.porninart.ch

«The Flower Opens» eine Ausstellung von STEPHANIE KÜNZLI

Das Museum of Porn in Art präsentiert:
«The Flower Opens» eine Ausstellung von STEPHANIE KÜNZLI

Ein Bild der Erinnerung, das es nach 4 Jahren vom Kopf, vom Herzen, von der Vulva auf die Leinwand gebracht hat, eine Darstellung Wahrlich Erlebens der Sexualität.
Nah am Realismus und doch ein Ölbild, eine Bildliche Schöpfung intensiver emotionaler und körperlicher Erfahrung.

Eine Reise in die Sexualität.

Die mit dem Alter zunehmenden Verbindung zum Körper, zur Vulva, das Wahrnehmen der sexuellen Erregung, der Bedeutung des faszinierenden feuchtwerdens, die Mündung in einer Explosion, eine aufgehende Blume, ein aufgehendes Tor, in das eingetaucht werden kann und darf.
Was Bedeutet es, sich sexuell zu öffnen?
Das Vertrauen in den Körper, in sich und in die Vulva, das Lustvolle sich auszuprobieren, bereit sein, trotz Erfahrungen von Schmerz.
Die Erfahrung des puren höchsten Glücks, im Einklang und Vertrauen in und mit sich selbst, der Erguss der innerem Ekstase nach aussen. Aufgehen und blühen.
Der Orgasmus.
Totales aufgehen mit der und durch die Tiefe Verbindung mit sich selbst, wegleitend was ich als Frau will, wie ich mich fühlen will, wer ich sein will.

UND ALL DAS FÜHRT ZU DIESEM BILD – ZUR VULVA, DIE AUFGEHT WIE EINE BLUME.
UND ALL DAS FÜHRT ZU DIESEM BILD – ZUR WIE EINE BLUME AUFGEHENDEN VULVA.

www.stephaniekuenzli.com

Vernissage: Donnerstag, den 9. März 2023 ab 20:00 Uhr in Edi‘s Weinstube, Stüssihofstatt 14, in Zürich.

Ausstellung: 10. März bis 10. Mai 2023 Mo. – Do. von 16:00 bis 24:00 Uhr, Fr. & Sa. von 15:00 bis 02:00
und So. von 14:00 bis 21:00 Uhr.

www.porninart.ch

THE TITS & TINSEL SHOW

Das Museum of Porn in Art präsentiert:
THE TITS & TINSEL SHOW eine Ausstellung von GEORGIE TIER

Die aus East Sussex stammende Künstlerin, begeistert immer wieder mit ihren kecken, erotischen Illustrationen von, ineinander verkeilten Frauen und Männern.
Ihre neuste Serie ist vor allem den wollüstigen Kurven der Weiblichkeit gewidmet.
Es ist wie immer eine Freude, Ihre Bilder an zu sehen.
www.georgieteaseart.com
Vernissage: Donnerstag, den 12. Januar 2023 ab 20:00 Uhr in Edi’s Weinstube, Stüssihofstatt 14 in Zürich.
Ausstellung: 13.01.-08.03.2023, Mo.- Do. 16:00-24:00 Uhr, Fr. & Sa. 15:00-02:00 Uhr und So. 14:00-21:00 Uhr.

THE TITS & TINSEL SHOW

STEF’s KARAOKE goes STÜSSIHOF

STEF’s KARAOKE goes STÜSSIHOF

Karaoke mal auf Grossleinwand erleben! Stef’s Karaoke im Kino Stüssihof im Kinosaal 1 ab 21:00 Uhr.Bitte Eingang durch Edi‘s Weinstube benützen.


Die nächste Gelegenheit:Freitag 13. Oktober 2023


STEF’s Karaoke in Edi’s Weinstube


Stef’s Karaoke findet immer am letzten Dienstag des Monates in Edi’s Weinstube ab 20:00 Uhr statt.


Die nächsten Gelegenheit:


Dienstag 31. Oktober 2023
3. November 2023

Fête du Beaujolais Nouveau

Chers amis! 

Chers amis!Gerne laden wir Euch ein, zum traditionellen Fête du Beaujolais Nouveau.Auch dieses Jahr wieder in fünf Räumlichkeiten, über vier Stockwerke verteilt.Lasst uns feiern, essen, trinken und tanzen!

Wir freuen uns auf Euch. 

 Musikalische Darbietung von VIOLA  – www.violavonscarpatetti.com 

Edi’s Weinstube und Kino Stüssihof

Donnerstag, den 16. November 2023 ab 17:00 Uhr in Edi‘s Weinstube bis 02:00 Uhr und imKino Stüssihof bis 24:00 Uhr, Stüssihofstatt 13 & 14 in Zürich

Sensual Moments

Das Museum of Porn in Art präsentiert: 

“Sensual Moments” eine Ausstellung von Christoph Steinke 

Geboren am 06.10.1963

Freier Maler und Kunstdozent seit 2014 

Designer und Art Director von 1992 – 2013 

Die Kunst wurde ihm in die Wiege gelegt. Die Mutter klassische Tänzerin am Stuttgarter Ballett, der Vater Theaterschauspieler. Und seine Welt wurde die bildende Kunst. Zunächst über ein Kunst- und Design Studium in Deutschland und den USA. Dann als Designer und Art Director in der Werbung und der Industrie.

Bis er beschloss sich nur noch der Malerei zu widmen. Das Thema war klar, der Mensch stand schon immer im Mittelpunkt bei Christoph Steinke. Er liebt Porträts mit all seinen Facetten, auch aus dem Blickwinkel der Erotik. Dabei bittet er die Menschen gerne vor seine Kamera um eigene Bildideen umzusetzen. Gleichzeitig malt er oft auch bekannte Persönlichkeiten und Darsteller aus Filmen. 

Christoph Steinke malt kontinuierlich in seinem eigenen Atelier. Leidenschaft und Virtuosität haben ein eindrucksvolles Frühwerk geschaffen. 

www.instagram.com/eroticartsstudio/

Vernissage: Donnerstag, den 27. Oktober 2022 ab 20:00 Uhr in Edi‘s Weinstube. 

Ausstellung: 28. Oktober bis 21. Dezember 2022 Mon. – Don. von 16:00 bis 24:00 Uhr, Fre. & Sam. von 15:00 bis 02:00 und Son. von 14:00 bis 21:00 Uhr. 

www.porninart.ch

“Make Love Not War“eine Ausstellung von FEDERICO GUERRERO

Das Museum of Porn in Art präsentiert:

“Make Love Not War“eine Ausstellung von FEDERICO GUERRERO

Federico Guerrero ‹Fico› wurde in Cali, Kolumbien, geboren. Schon als Junger Mann reiste er viel in der Welt herum. Als «Nomade» hat er sich in verschiedensten Ländern niedergelassen.

Das hat seine Sicht auf das Leben geprägt und so auch seine Kunst und sein Schaffen inspiriert.

Dieser nomadische Geist wurde für ihn zu einer primären Inspirationsquelle. Dieser widerspiegelt sich in seinen vielfältigen Stilen und Werken.

2004 hat sich der Künstler in Zürich niedergelassen. Das hat ihn aber nicht davon abgehalten weiter zu reisen und sich zu inspirieren. Sein künstlerisches Fernweh lässt sich partout nicht stillen.

Seine Handschrift zeichnet unkonventionelle abstrakte und figurative Werke aus. Seine Sammlungen weisen kontrastreiche Farben und Formen auf. Er lässt seiner Spontanität freien Lauf.

«Meine Arbeit zeichnet sich durch ihre Vielseitigkeit und Dualität aus. Diese zwei Attribute entstammen aus meiner Lebenserfahrung und meiner Sicht der Welt. Als Mensch und Künstler habe ich zwei unterschiedliche aber komplementäre Perspektiven auf den Raum, in dem ich existiere.»

«Diese Sichtweisen haben sich organisch entwickelt. In meiner künstlerischen Laufbahn habe ich in der Darstellung gegensätzlicher und doch ausgewogener Emotionen einen Zusammenhalt gefunden: Im Expressionismus, in Cartoons oder in Pop-Porträts.»

www.ficoartist.com

Vernissage: Donnerstag, den 1. September 2022 ab 20:00 Uhr in Edi‘s Weinstube, Stüssihofstatt 14 in Zürich. Der Künstler wird anwesend sein.

Ausstellung: 2. September bis 26. Oktober 2022, Mon. – Don. von 16:00 bis 24:00 Uhr, Fre. & Sam. von 15:00 bis 02:00 und Son. von 14:00 bis 21:00 Uhr.

“Last Selfie“an Exhibition by HONYS TORRES & PETER PFEIFFER

Das Museum of Porn in Art präsentiert:

Peter and Honys are an artist couple who share their love of art. Both work in the Neo pop genre, with an ironic and funny discourse on everyday situations.

Both have participated in various art salons and art fairs since 2008. They have recently lived in Zurich and have created this exhibition together.

Vernissage: Friday the 7th of July 2022, at 20:00 hours at Edi‘s Weinstube, Stüssihofstatt 14 in Zurich.

Exhibition: 8th of July to the 31st of August 2022, Monday to Thursday 16:00-24:00 hours, Fridayr and Saturday 15:00-02:00 hours and Sunday 14:00-21:00 hours.

Peter Pfeiffer INSTAGRAM: peterhans_pfeiffer

Honys Torres INSTAGRAM: honystorres

  • 1
  • 2
  • 4

Vielen Dank für deinen virtuellen Besuch und jetzt schwinge deinen Hintern in unsere reale Bar !    Back to Top

© 2018 Edi's Weinstube | Impressum | Datenschutz | Instagram | Facebook