Fête du Beaujolais Nouveau

Chers amis! 

Gerne laden wir Euch ein, das traditionelle Fête du Beaujolais Nouveau wieder aufleben zu lassen! Dieses Jahr erstmals in fünf Räumlichkeiten, über vier Stockwerke verteilt. Lasst uns feiern, essen, trinken und tanzen! 

Wir freuen uns auf Euch. 

 Musikalische Darbietung von VIOLA  – www.violavonscarpatetti.com 

 Edi’s Weinstube und Kino Stüssihof Team Donnerstag, den 17. November ab 17:00 Uhr in Edi‘s Weinstube bis 02:00 Uhr und im Kino Stüssihof bis 24:00 Uhr, Stüssihofstatt 13 & 14 in Zürich

Sensual Moments

Das Museum of Porn in Art präsentiert: 

“Sensual Moments” eine Ausstellung von Christoph Steinke 

Geboren am 06.10.1963

Freier Maler und Kunstdozent seit 2014 

Designer und Art Director von 1992 – 2013 

Die Kunst wurde ihm in die Wiege gelegt. Die Mutter klassische Tänzerin am Stuttgarter Ballett, der Vater Theaterschauspieler. Und seine Welt wurde die bildende Kunst. Zunächst über ein Kunst- und Design Studium in Deutschland und den USA. Dann als Designer und Art Director in der Werbung und der Industrie.

Bis er beschloss sich nur noch der Malerei zu widmen. Das Thema war klar, der Mensch stand schon immer im Mittelpunkt bei Christoph Steinke. Er liebt Porträts mit all seinen Facetten, auch aus dem Blickwinkel der Erotik. Dabei bittet er die Menschen gerne vor seine Kamera um eigene Bildideen umzusetzen. Gleichzeitig malt er oft auch bekannte Persönlichkeiten und Darsteller aus Filmen. 

Christoph Steinke malt kontinuierlich in seinem eigenen Atelier. Leidenschaft und Virtuosität haben ein eindrucksvolles Frühwerk geschaffen. 

www.instagram.com/eroticartsstudio/

Vernissage: Donnerstag, den 27. Oktober 2022 ab 20:00 Uhr in Edi‘s Weinstube. 

Ausstellung: 28. Oktober bis 21. Dezember 2022 Mon. – Don. von 16:00 bis 24:00 Uhr, Fre. & Sam. von 15:00 bis 02:00 und Son. von 14:00 bis 21:00 Uhr. 

www.porninart.ch

“Make Love Not War“eine Ausstellung von FEDERICO GUERRERO

Das Museum of Porn in Art präsentiert:

“Make Love Not War“eine Ausstellung von FEDERICO GUERRERO

Federico Guerrero ‚Fico‘ wurde in Cali, Kolumbien, geboren. Schon als Junger Mann reiste er viel in der Welt herum. Als «Nomade» hat er sich in verschiedensten Ländern niedergelassen.

Das hat seine Sicht auf das Leben geprägt und so auch seine Kunst und sein Schaffen inspiriert.

Dieser nomadische Geist wurde für ihn zu einer primären Inspirationsquelle. Dieser widerspiegelt sich in seinen vielfältigen Stilen und Werken.

2004 hat sich der Künstler in Zürich niedergelassen. Das hat ihn aber nicht davon abgehalten weiter zu reisen und sich zu inspirieren. Sein künstlerisches Fernweh lässt sich partout nicht stillen.

Seine Handschrift zeichnet unkonventionelle abstrakte und figurative Werke aus. Seine Sammlungen weisen kontrastreiche Farben und Formen auf. Er lässt seiner Spontanität freien Lauf.

«Meine Arbeit zeichnet sich durch ihre Vielseitigkeit und Dualität aus. Diese zwei Attribute entstammen aus meiner Lebenserfahrung und meiner Sicht der Welt. Als Mensch und Künstler habe ich zwei unterschiedliche aber komplementäre Perspektiven auf den Raum, in dem ich existiere.»

«Diese Sichtweisen haben sich organisch entwickelt. In meiner künstlerischen Laufbahn habe ich in der Darstellung gegensätzlicher und doch ausgewogener Emotionen einen Zusammenhalt gefunden: Im Expressionismus, in Cartoons oder in Pop-Porträts.»

www.ficoartist.com

Vernissage: Donnerstag, den 1. September 2022 ab 20:00 Uhr in Edi‘s Weinstube, Stüssihofstatt 14 in Zürich. Der Künstler wird anwesend sein.

Ausstellung: 2. September bis 26. Oktober 2022, Mon. – Don. von 16:00 bis 24:00 Uhr, Fre. & Sam. von 15:00 bis 02:00 und Son. von 14:00 bis 21:00 Uhr.

“Last Selfie“an Exhibition by HONYS TORRES & PETER PFEIFFER

Das Museum of Porn in Art präsentiert:

Peter and Honys are an artist couple who share their love of art. Both work in the Neo pop genre, with an ironic and funny discourse on everyday situations.

Both have participated in various art salons and art fairs since 2008. They have recently lived in Zurich and have created this exhibition together.

Vernissage: Friday the 7th of July 2022, at 20:00 hours at Edi‘s Weinstube, Stüssihofstatt 14 in Zurich.

Exhibition: 8th of July to the 31st of August 2022, Monday to Thursday 16:00-24:00 hours, Fridayr and Saturday 15:00-02:00 hours and Sunday 14:00-21:00 hours.

Peter Pfeiffer INSTAGRAM: peterhans_pfeiffer

Honys Torres INSTAGRAM: honystorres

„Amazonen schlagen zurück !“ eine Ausstellung von Mike Spike Froidl

Corona und Krieg …da kann man nur sagen „Beat the Bastards !“ (frei nach dem Titel eines Albums der englischen Punkband „The Exploited“).

Die besten Frauen treten gegen die aktuellen Katastrophen und deren Verursacher an. Hier, in meiner Ausstellungsserie vertreten durch Amazonen als kämpferisches, mythologisches Weibervolk und einiger tapferer SamuraInnen, sowie durch She-Hulk.

Für die Bilder standen eine Tierärztin und eine Musiklehrerin Aktmodel. Bei manchen Bilder saßen sie anstatt auf einen Pferd auf einen Medizinball. Die Treppen in meinen Elfenbeinturm in Ostkreuzberg sind zu schmal für ein Pferd. Viel Vergnügen bei der Betrachtung wünscht.

Mike Spike Froidl, Mai 2022

 „Die unvergleichbare Qualität von Mike Froidls Kunst begründet sich in der sehr eigenen Kombination von fernöstlichen und westlichen Kunsttraditionen. Zudem unterwirft sich Froidl einem übergeordnetem Zweck, der politischen Agitation, der er seine Werke beisteuert, allesamt aktuelle Kommentare zu politischen und gesellschaftlichen Ereignissen, Katastrophen, Missständen.“

Dr. Stephan Sepp, Kunsthistoriker

 Vernissage: Donnerstag, den 12. Mai 2022 von 20:00 Uhr bis 24:00 Uhr in Edi’s Weinstube, Stüssihofstatt 14 in Zürich. Am Freitag, den 01. Juli 2022 ca. ab 21:00 Uhr Performance des Künstlers.

Ausstellung: 13. Mai bis am 06. Juli 2022, Montag bis Donnerstag 16:00-24:00 Uhr, Freitag & Samstag 15:00-02:00 Uhr und Sonntag 14:00-21:00 Uhr.

 www.mike-spike-froidl.de

Hans Van der Kamp

Das Museum of Porn in Art präsentiert:
„21st Century Madonnas“ eine Ausstellung von Hans Van der Kamp
 
Der Amsterdamer Fotograf Hans van der Kamp wurde in Haarlem, Niederlande geboren. Mit 7 Jahren wollte er Fotograf werden. Der Ursprung seiner Motivation war, dass er als Kind überzeugt war Fotografen hätten magische Kräft – sie würde dünne Schichten jeder Person abkratzen die sie fotografierten, und sie dann auf einem Papier zu reproduzieren.
Der einzige Weg, diesen ganzen magischen Voodoo in seinem Kopf los zu werden war, hinter der Kamera zu stehen statt davor.
Nach seinem 7 Lebensjahr wechselte er sehr oft die Karriereoptionen, aber im Altervon 16 Jahren, begann er mit einer Agfa Click und einer Dunkelkammer zu experimentieren.
Bald war er süchtig nach dem Medium. Als er von zu Hause wegging, fing er antagsüber an in einem Fotolabor zu arbeiten und besuchte abends ein Kunstakademie. 
Hans Van der Kamp Fotografien sind hauptsächlich Porträts und Akte Bilder die durch abbildung von sexualität, fetisch und taboo Zonen als provokativ angeschaut werden.
 www.hansvanderkamp.com

Vernissage: Donnerstag, den 17. März von 20:00 Uhr bis 24:00 Uhr in Edi’s Weinstube,
Stüssihofstatt 14 in Zürich.
 Ausstellung: Vom 18. März bis am 11. Mai 2022, Montag bis Donnerstag 16:00-24:00 Uhr, Freitag & Samstag 16:00-02:00 Uhr und Sonntag 14:00-21:00 Uhr.

#edis_weinstube

#porniart

#fotografie

#hansvanderkamp

#erotic

#fetish

#exhibition

#edis_weinstube

L’AMOUR ET LA VIOLENCE WITH PURE GOLD AND NIKE

Das Museum of Porn in Art präsentiert:

„L’AMOUR ET LA VIOLENCE WITH PURE GOLD AND NIKE“ eine Ausstellung von TINO KONINO

„Ich heisse Tino Konino, bin 1984 in Zürich geboren und liebe die Kunst des Lebens. Mit meinen grossen Leidenschaften, der Fotografie und dem Filmen möchte ich meine Sicht der Welt einfangen und wiedergeben. Die Fotografie ist ein wunderbarer Weg, jemandem seine Sicht auf die Welt zu zeigen. Einem einen Einblick in das Erlebte zu gewähren. Sei es mit einem Architekturbild oder eines Portraits. Die Möglichkeit, die Geschichte zu erzählen und bildlich zu untermalen ist berührend.“

www.tinokonino.com

Vernissage: Freitag, den 17. Dezember 2021 ab 20:00 Uhr in Edi’s Weinstube, Stüssihofstatt 13 in Zürich

Ausstellung: 18. Dezember 2021 bis 10. Februar 2022 in Edi’s Weinstube.

www.porninart.ch

„Showgirls on Acid“ eine Ausstellung von CAROLINE STIRNEMANN

Die Künstlerin zeigt Werke, die inspiriert wurden vom Nachhall der Impressionen legendärer Nächte des 15-jährigen Jubiläums von Edi’s Weinstube.

Eine Hommage an 2019

Schillernde Nächte, euphorisierend, geil, lustvoll und exzessiv!

Drag – Burlesque – Porn Star 

Caroline illustriert ihre Musen in schillerndem Discolicht, glamourös und funkelnd wie im Acid Rausch!

Caroline Stirnemann, die nach dem Vorkurs Kunst in Aarau, an der F+F Zürich mit dem Schwerpunkt Malerei und an der Wimbledon School of Art in London studierte und mit ihrer Familie am Rand von Zürich lebt, pflegt einen nahezu fotorealistischen, an Plakatmalereien erinnernden Stil, mit dem sie die intime Zone zwischen Innen und Aussen, zwischen sich selbst und der Welt des Pop malerisch zu durchmessen versteht. 

Vernissage: Freitag, den 22. Oktober 2021 ab 20:00 Uhr in Edi‘s Weinstube, Stüssihofstatt 14 in Zürich. Ab ca. 22:00 Uhr Show von Effi Mer Delamaskis.

Ausstellung: 23. Oktober bis 16 Dezember 2021

www.porninart.ch 

„A Warm Welcome“ von GEORGIE TIER

Das Museum of Porn in Art präsentiert:

„A Warm Welcome“ eine Ausstellung von GEORGIE TIER

Die aus East Sussex stammende Künstlerin, begeistert immer wieder mit ihren kecken, erotischen Illustrationen von Frauen und Männern.

Es ist wie immer eine Freude, Ihre Bilder an zu sehen.

Vernissage: Freitag, den 27. August 2021 ab 20.00 Uhr in Edi‘s Weinstube,

Stüssihofstatt 14 in Zürich.

www.georgietease.com

Ausstellung: 28. August bis 21. Oktober 2021

www.porninart.ch

  • 1
  • 2
  • 5

Vielen Dank für deinen virtuellen Besuch und jetzt schwinge deinen Hintern in unsere reale Bar !    Back to Top

© 2018 Edi's Weinstube | Impressum | Datenschutz | Instagram | Facebook